Capgemini setzt neue Maßstäbe für Softwarequalität

Weltweite Nutzung von CAST-Technologie unterstreicht ausgeprägtes Engagement für Kundenerfolg

München, 8.März 2012 – Seit vielen Jahren arbeitet Capgemini eng mit CAST, dem Marktführer für Softwareanalyse und –messung, zusammen und hat, zunächst federführend in Frankreich, beträchtlich in die Automatisierungstechnologie von CAST investiert. Auf Basis der hochentwickelten strukturellen Softwareanalyse von CAST bietet Capgemini seiner Klientel ab sofort weltweit völlig neue Möglichkeiten zur Bewertung von Anwendungsrisiken. Die Analysetechnologie kann schnell und unkompliziert eingeführt werden und garantiert höchste Softwarequalitätsstandards bei der Anwendungsentwicklung und –wartung.

Capgemini gehört weltweit zu den ersten Application Service Providern (ASP), die eine automatisierte Kontrolle der strukturellen Qualität im gesamten Prozess der Anwendungsentwicklung und -bereitstellung implementieren. Damit engagiert sich das Unternehmen in besonderem Maße für den Erfolg seiner Kunden. Die standardisierte Messung der Applikationen entlang des gesamten Lebenszyklus einer Anwendung ist zudem zentraler Bestandteil der Lean-Grundsätze, die der Dienstleistungsgigant bei allen Entwicklungs- und Wartungsarbeiten anwendet.

CAST wird seit 2006 im Application Intelligence Center von Capgemini eingesetzt. Die dadurch erworbene Kompetenz ermöglicht die Einführung zusätzlicher Services und bietet innovative Möglichkeiten für die Neuakquise und den Ausbau des Kundenstamms.

Paul Hermelin, CEO der Capgemini-Gruppe, kommentiert: „Ich freue mich, bekannt zu geben, dass wir im Rahmen unseres Industrialisierungsprogramms eine unternehmensweite Vereinbarung mit CAST abgeschlossen haben. Damit können wir CAST für unsere gesamten Anwendungsdienste weltweit nutzen und unsere Softwarequalitätskontrolle in erheblichem Maße automatisieren. Die Folge ist ein verringerter Nachbesserungsaufwand, der sowohl uns als auch insbesondere unseren Kunden nur Vorteile einbringt.“

„Softwareanalyse und -messung sind für Applikationen ein absolutes Muss“, so Vincent Delaroche, CEO und Vorstandsvorsitzender von CAST. „Ich bin sehr optimistisch, was diesen strategischen Schritt angeht. Damit nehmen unsere Unternehmen Leadership-Funktion bei der Industrialisierung der IT ein und sind bestens aufgestellt, um die jeweilige Führungsposition und Marktpräsenz in Nordamerika, Europa und Indien zu stärken.“

Über CAST
CAST ist Wegbereiter und Weltmarktführer auf dem Gebiet der Softwareanalyse und -messung. Mit Investitionen von mehr als 90 Millionen Dollar in Forschung und Entwicklung erarbeitete CAST eine Lösung, die dem IT-Management transparenten Einblick in Anwendungsentwicklung und Outsourcing auf der Basis objektiver, faktenbasierter Entscheidungsgrundlagen verschafft. Mehr als 250 Unternehmen weltweit vertrauen branchenübergreifend auf CAST, um Betriebsunterbrechungen zu verhindern und ITKosten zu senken. Bei führenden, global operierenden IT- Dienstleistern ist CAST fester Bestandteil des Portfolios zur Softwarebereitstellung und -wartung. CAST wurde 1990 gegründet und ist an der NYSE-Euronext notiert (Euronext: CAST). Das Unternehmen bedient Kunden auf der ganzen Welt über ein Netzwerk von Niederlassungen in Nordamerika, Europa und Indien. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.castsoftware.com.

Über die CAST Application Intelligence Platform
Die CAST Application Intelligence Platform ist die einzig verfügbare Lösung der Enterprise-Klasse zur Qualitätsbewertung und Leistungsmessung von Software. Die CAST-Lösung untersucht die strukturelle Qualität der vollständigen Applikation über mehrschichtige Architekturen. Aufgrund der ermittelten Daten werden Qualitätsprobleme transparent, bevor sie die Geschäftsprozesse und damit die Unternehmensziele beeinträchtigen können. Dieses ermöglicht dem IT-Management proaktiv fundierte Entscheidungen bzgl. Qualität und Investitionen in unternehmenskritischen Anwendungen zu treffen. Risiken und Kosten werden gesenkt.
CAST ist für alle wichtigen Programmiersprachen, Datenbanken und alle Arten von Integrations-Middleware verfügbar, die zur Entwicklung von Unternehmensapplikationen eingesetzt werden